Häufige Fragen zum Immobiliengutachten

So alltäglich eine Wertermittlung für uns auch ist, ergeben sich für unsere Kunden häufig viele Fragen bevor sie einen Sachverständigen beauftragen möchten. Wir haben einige der wichtigsten Fragen für Sie zusammengestellt. Wenn Sie auf die entsprechende Frage klicken, erscheint unsere Antwort. Sollte eine Ihrer Fragen hier nicht aufgeführt sein, so zögern Sie nicht, uns persönlich oder per eMail anzusprechen.

Wie erfolgt die Auftragsabwicklung?
Gerne können Sie uns telefonisch oder per E-Mail zwecks Terminvereinbarung kontaktieren. In einem persönlichen Gespräch schildern Sie uns Ihr Anliegen und wir besprechen die weitere Vorgehensweise. Sollten Sie uns mit der Gutachtenerstellung betrauen, senden wir Ihnen unseren Vertrag zu. Darüber hinaus benötigen wir von Ihnen eine Vollmacht, damit wir alle notwendigen Auskünfte und ggf. noch fehlende Unterlagen einholen können. Nach Abschluss des Vertrages werden wir mit Ihnen kurzfristig einen Besichtigungstermin vereinbaren und alle erforderlichen Daten zusammentragen. Wenn wir nun alle Daten und Unterlagen zusammengestellt haben, wird das Gutachten entsprechend der vereinbarten Leistung erstellt.
Wie lange dauert die Erstellung eines Gutachtens?
Sobald die Ortsbesichtigung erfolgt ist und uns alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, erstellen wir Ihr Gutachten je nach Schwierigkeitsgrad und Umfang in einem Zeitraum von 1 bis 2 Wochen. Eine zeitnahe und kundenorientierte Auftragsabwicklung wird Ihnen von uns garantiert.
Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Aktueller Grundbuchauszug
  • Eintragungsbewilligungen (bei Eintragungen in Abteilung II des Grundbuchs)
  • Auszug aus dem Baulastenverzeichnis
  • Katasterkarte bzw. Flurkarte
  • bemaßte Grundrisse
  • Wohn-/Nutzflächenberechnung
  • Baubeschreibung
  • Baugenehmigung
  • Mietverträge/Pachtverträge
  • aktuelle Aufstellung der Bewirtschaftungskosten
  • Energieausweis
  • Teilungserklärung (bei Eigentumswohnungen)
  • Wirtschaftsplan- und Hausgeldabrechnung (bei Eigentumswohnungen)
  • Erschließungbeitragsbescheinigung
  • Auskunft aus dem Altlastenverzeichnis
  • Auskunft aus dem Denkmalschutzverzeichnis

Was passiert, wenn die Unterlagen noch nicht oder nicht vollständig vorliegen?
Die für die Wertermittlung erforderlichen Unterlagen können auch von uns – bei Vorliegen einer entsprechenden Vollmacht - beschafft werden. Die dabei entstehenden Gebühren der jeweiligen Behörden werden ohne weiteren Aufschlag 1:1 an den Auftraggeber weitergegeben. Sollten Unterlagen wie z.B. ein bemaßter Grundriss oder eine Wohn-/Nutzflächenberechnung fehlen, können wir Ihnen gerne Kontakte zu Architekten etc. vermitteln
Was kostet ein Sachverständigengutachten?
Honorare für Wertermittlungsgutachten sind grundsätzlich frei vereinbar. Wir orientieren uns bei der Verkehrswertermittlung an der vom Bundesverband der öffentlich bestellten und vereidigten sowie qualifizierten Sachverständigen (BVS) veröffentlichten Honorarempfehlung. Diese können Sie hier als .pdf Datei downloaden.
Qualifikation

Mit der umfassenden Qualifikationen unserer Geschäftsfüherin stehen wir Ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite. Sehen Sie selbst!

Leistungen

Ob Verkehrs- oder Beleihungswertgutachten, nicht nur die Qualität unserer Arbeit, sondern auch unser Leistungsspektrum kann sich sehen lassen. Überzeugen Sie sich selbst!

Kontakt

Sie haben noch Fragen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Wir freuen uns darauf, Sie zu unseren Kunden zu zählen!

Kontakt
Das Sachverständigenbüro Kircheis ist ein Geschäftsbereich der Kircheis Consulting UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

Sibyllastraße 15
45136 Essen
Telefon: 0201-5077432

www.immobiliengutachten.ruhr
mail@immobiliengutachten.ruhr